Inhalt

„Wir Menschen haben die Gabe, Lektionen, die uns die Geschichte erteilt hat, zu begreifen und daraus Konsequenzen zu ziehen.
Das heißt, von den Rechten des Demokraten Gebrauch zu machen. Das habe ich versucht, in meinen Büchern zu erzählen und weiterzureichen.“

Günter Grass

1927 in Danzig geboren († 2015), zählt zu den bedeutenden deutschsprachigen Autoren der Gegenwart. Sein erster Roman „Die Blechtrommel“ machte ihn 1959 weltbekannt. Der Nationalsozialismus, Vergessen und Schuld sind zentrale Themen seiner Werke. Neben vielen anderen Ehrungen erhielt er 1999 den Nobelpreis für Literatur. Auch als Bildender Künstler machte er sich einen Namen.

Über die Ausstellung
Über das Buch