Ärzte ohne Grenzen Ärzte ohne Grenzen

Ärzte ohne Grenzen

Ärzte ohne Grenzen e.V. leistet seit 1971 medizinische Nothilfe, wenn in Kriegsgebieten oder nach Naturkatastrophen das Leben vieler Menschen bedroht ist – unabhängig von Herkunft, Religion oder politischer Überzeugung.

Bei bewaffneten Konflikten, Naturkatastrophen, Hungersnöten oder Epidemien – seit 1971 arbeitet Ärzte ohne Grenzen überall dort, wo die Not der Menschen am größten ist. In rund 70 Ländern, Tag für Tag leisten Ärzte, Pflegekräfte, Hebammen und Psychologen Nothilfe – schnell und professionell. Sie versorgen Verwundete, helfen bei Geburten, behandeln mangelernährte Kinder, impfen innerhalb kürzester Zeit Zehntausende Menschen, stellen überlebensnotwendige Medikamente bereit oder kümmern sich um sauberes Trinkwasser und Latrinen. Dabei spielt es keine Rolle, welcher ethnischen Herkunft oder Religion die Patienten angehören oder was ihre politischen Überzeugungen sind. Ärzte ohne Grenzen arbeitet unabhängig, unparteiisch und neutral.

Zuwendungen aus einem Testament unterstützen dieses wichtige humanitäre Engagement. Um unabhängig von politischen Interessen helfen zu können, nimmt Ärzte ohne Grenzen nur in wenigen Situationen staatliche Fördergelder an. Private Spenden sind daher die Basis der Hilfe.

Was kann mein Erbe bewirken?