Inhalt

Aktuell: Ausstellungsverlängerung: „Das Prinzip Apfelbaum“ bis 28.8. in Bremen zu sehen

Aufgrund des großen Andrangs und der positiven Resonanz wird die Ausstellung „Das Prinzip Apfelbaum. 11 Persönlichkeiten zur Frage ‚Was bleibt?‘“ in der Böttcherstraße 8 in Bremen um eine Woche verlängert. Sie endet nun am 28. August.

Seit dem 15. Juli ist „Das Prinzip Apfelbaum“ bereits in der Böttcherstraße 8 zu sehen und erfreut sich großer Beliebtheit. Mehr als 4.000 Interessierte besuchten die Ausstellung seither, um die berührenden Porträts der elf Persönlichkeiten zu erleben. Aufgrund dieses Erfolges wird die Ausstellung um eine Woche, bis zum 28. August, verlängert.

Die Böttcherstraße, im Mittelpunkt des historischen Zentrums Bremens, ist ein Gesamtkunstwerk. Mit ihrer geschlossenen Bebauung auf nur wenig mehr als einhundert Metern und als Verbindung zwischen Markt und Weser, zählt die Böttcherstraße heute zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bremens. Dabei ist die Böttcherstraße kein zufällig erhaltenes, mittelalterlich anmutendes Ensemble, sondern eine bewusst geplante, konzipierte Häusergruppe, die, bis auf das Roselius-Haus, in der Zeit zwischen 1922 und 1931 entstanden ist.

Besonderer Dank gilt der Stiftung Bremer Sparer-Dank die der Ausstellung die Räumlichkeiten kostenfrei zur Verfügung stellt und der Böttcherstrasse GmbH, dem kompetenten Kooperationspartner vor Ort.

 

15. Juli bis 28. August 2016
Fotoausstellung mit Kurzfilmen: Das Prinzip Apfelbaum.11 Persönlichkeiten zur Frage „Was bleibt?“
Böttcherstr. 8 (neben Paula Modersohn-Becker Museum), 28195 Bremen
Öffnungszeiten: Di. – So., 11 – 18 Uhr
Eintritt und Audioguide: frei

Ältere Nachrichten